IWB Industriepark Werk Bobingen

Firmenstruktur

Der Industriepark Werk Bobingen ist ein moderner Industriestandort mit einer langen Tradition. Auf dem ehemaligen Gelände der Hoechst AG entstanden, bietet der IWB seit 1998 ideale Voraussetzungen für Industrie, Mittelstand und Gewerbe.

Heute sind auf einer Fläche von 80 Hektar voll erschlossener industrieller Infrastruktur Unternehmen mit über 1000 Beschäftigten tätig. Die vorhandenen Freiflächen stehen im Eigentum der Standortgesellschaften und dienen der Expansion und Ansiedlung neuer Unternehmen. Der Standort verfügt über ein 6 km lokales Schienennetz und groß angelegte Parkflächen außerhalb der Grenzen der betrieblichen Anlagen.

Ein weiterer Vorteil für die im IWB beheimateten Unternehmen ist die eigenständige Energiebereitstellung. Die Versorgung mit Dampf und Druckluft in mehreren Druckstufen, Strom, Kühl- und Trinkwasser, VE-Wasser und Stickstoff sind über zentrale Versorgungsanlagen sichergestellt. Werkschutz und Werksfeuerwehr runden das Angebot eines modernen Industriestandorts ab.

Großzügige Lagerflächen in Verbindung mit der guten Verkehrsanbindung sorgen für eine optimale und effiziente Kundenbelieferung. Langfristige Infrastrukturkonzepte sichern die Wettbewerbsfähigkeit jeder der Standortfirmen z.B. hinsichtlich der Energieversorgung, ein zunehmend entscheidendes Argument für die Standortwahl potenzieller Investoren.

Darüber hinaus bietet der Industriepark moderne Ausbildungsplätze für technisch, kaufmännisch und naturwissenschaftlich anspruchsvolle Berufszweige. Alle Standortfirmen lassen in einem Schulungszentrum ihre technischen Nachwuchskräfte ausbilden, ein Angebot, das auch viele benachbarte Unternehmen aus der Region wahrnehmen.

Historie

1872-1899  Betrieb einer Garn- & Wollbleicherei

1899-1954  Kunstseidenherstellung auf Zellstoffbasis

1946-1971  Perlonproduktion

1954  Beginn der Polyesterproduktion

1955  Werk der Hoechst AG

1998  Industriepark Werk Bobingen